Wie die Rauf- und Kuschelparty abläuft:


 

Die Veranstaltung verläuft sehr achtsam. Beim gesamten Ablauf entscheidest Du jederzeit selbst, wieviel Begegnung Du dabeihaben möchtest. Behutsam werden wir Schritt für Schritt mit vielen schönen und interessanten Übungen auf das eigentliche Raufen- und Kuscheln vorbereiten. Vorkenntnisse im Kampfsport oder eine besondere Fitness sind nicht erforderlich.

 

 

Zu dieser Veranstaltung bis Du allein oder auch als Paar herzlich willkommen. Es wird während den Übungen und Raufen immer wieder Partnerwechsel geben, so dass jeder in den Genuss der vielfältigen Berührungen kommt.

 

 

Wie oft konnte ich auf Rauf- und Kuschelpartys erleben, dass Teilnehmer als Fremde gekommen sind und als Freunde sich verabschiedet haben.

 

 

Wann hast Du das letzte Mal gerauft? Vielleicht ist es schon lange her, dass Du mit jemandem gerauft hast. Möglicherweise hast du es als Kind oft getan und erinnerst Dich noch an die vielen freudvollen, aber auch oft sehr gegensätzlichen Gefühle, die das Balgen bei Dir ausgelöst hat. Im Zuge des „Erwachsenwerdens“ wurde den allermeisten von uns – und den Frauen noch früher als den Männern – diese Form der körperlichen Begegnung aberzogen. Das ist sehr schade, denn spielerisches Raufen macht nicht nur großen Spaß, sondern kann auch verschüttete Ressourcen freilegen und innere Blockaden auflösen.

 

 

Erlebe ein achtsames Raufen, das sportlich, spielerisch und sinnlich ist!

 

 

Raufen ist sportlich: Körperlich aktiv bewegst Du Dich mit Deinem Gegenüber im Einvernehmen sanft bis kraftvoll durch den Raum.

 

 

Raufen ist sinnlich: Alle Deine Sinne sind bei einer Raufbegegnung beteiligt. Erlebe dabei im Miteinander sanfte bis energiereiche Berührungen.

 

 

 

Raufen ist spielerisch: Erlebe das Raufen als ein spielerisches freudvolles Balgen, als ein lustiges Gerangel mit neckischen Spielereien, wie man es von zwei Welpen her kennt. Dabei dürft ihr natürlich im gefühlten Miteinander auch ganz in Eure Kraft gehen und sie dabei messen.

 

 

So beginnen wir: Nach einer angemessenen Aufwärmphase mit vielen lustigen Spielen, in der wir unsere Kraft spüren, begegnen sich zwei Raufwillige auf spielerische Weise oder entschlossen zum Sieg kniend auf einem Matratzen-Areal, um miteinander zu raufen.

 

 

Das vermeiden wir: Schlagen, kratzen, beißen, treten oder die Gliedmaßen verdrehen!

 

 

Fühlt miteinander, wie ihr Euch begegnen wollt: Spürt in die Begegnung hinein, wie sanft oder kraftvoll ihr miteinander rangeln wollt!

 

 

 

So verständigen wir uns mit Sicherheitswörtern:  Natürlich kann es passieren, dass dabei nicht immer das vollständige Einvernehmen erreicht wird.

 

 

Mit „grün“ teilen wir mit, dass alles in Ordnung ist.

 

 

Mit „gelb“ signalisieren wir dem Gegenüber, dass die letzte Aktion abgemildert werden muss, das Balgen aber weitergehen soll.

 

 

Mit „rot“ signalisieren wir dem Gegenüber, dass die letzte Aktion abgebrochen werden muss, aber der Kampf weitergeht.

 

 

Mit „Stopp“ verkünden wir, dass das Gerangel sofort, egal wo wir uns gerade befinden, ganz beendet wird. Sei es, dass es sich nicht gut anfühlt oder einfach genug Begegnung ausgetauscht wurde.

 

 

Kuscheln nach dem Raufen: Nach dem aufregenden energiereichen Gerangel wollen wir in wunderschöne Kuschelenergie tauchen  Schon im Verlauf des Raufens werdet ihr erahnen, wie schön es ist, sich danach in den Armen liegen und sich gemeinsam kuschelnd von der kraftvollen Begegnung zu erholen.

 

 

So wird unsere Veranstaltung ungefähr aussehen:

 

    Ich und mein Team stellen uns vor und wir erläutern dabei alles, was für unsere Veranstaltung wichtig ist.

 

 

Wir stellen uns untereinander vor und woher wir kommen. Das hat den Vorteil, dass dadurch Fahrgemeinschaften gegründet werden können.

 

 

Komm in Deine Energie. Wir stimmen uns kraftvoll tanzend zu aktivierender Trommelmusik ein. Wir spielen gemeinsam lustige Spiele, in der Du Dich in Deiner ganzen Energie und kraftvollen Lebensfreude erleben kannst.

 

 

   Lass uns balgen. Zwei Menschen verabreden sich auf der Raufarena zu einer gemeinsamen Begegnung. Die anderen sichern das Feld und passen auf, dass niemandem etwas passiert.

 

 

Danach gibt es ein 20-minütige Pause mit einer leckeren Verköstigung vom Haus.

 

 

   Von der Raufenergie in die Kuschelenergie: Nach dem Raufen gehen wir einander in die sinnlich nährende absichtslose Berührung und erholen uns gemeinsam ausgiebig vom Raufen.

 

 

Rauf- und Kuschelparty Gießen